Juhu! Endlich – der März ist da, der lang ersehnte Frühling nicht mehr weit und die ersten (Oster)häschen trauen sich aus ihrem Versteck. Gestern, als ich nämlich entdeckte, dass meine weißen Eierbecher wohl meiner letzten radikalen Ausräumaktion zum Opfer gefallen sind, packte mich spontan die Bastel-Lust und so sind diese süßen Eierhalter in Hasenform entstanden. Verwendet habe ich dafür unbehandelte Holzkugeln und etwas Golddraht. Besonders süß finde ich die langen Löffel, die sich dank Draht auch in verschiedene Richtungen verbiegen lassen. Für euch habe ich versucht, eine kleine (bebilderte) Anleitung für die Häschen zu schreiben: Kleine Häschen für den Ostertisch Dafür brauchst du: 9 große Holzkugeln mit 18mm Durchmesser 14 kleine Holzkugeln mit 12 mm Durchmesser Golddraht So geht´s: 1. Beginnend mit den Hasenohren fädelt ihr 5 kleine Holzkugeln auf ca. 30cm Draht und geht mit demselben, langen Draht wieder durch die vorletzte Kugel zurück. 2. Dann zwei weitere Kugeln auffädeln… 3. … und auch hier den Draht erneut durch die letzte Kugel ziehen. 4. Im Anschluß eine große Kugel auffädeln … 5. … und Schritt 1-3 wiederholen. Dazwischen immer wieder ordentlich festziehen. 6. Die Ohren sind nun fertig und ihr könnt jetzt die restlichen 8 Holzkugeln auf den Draht …